Wohnhaus Wittmann/Deppe, Villapark Arcen (NL)
Wir möchten in einer Umgebung leben, in der Innen und Aussen miteinander verschmelzen. Sie bietet uns Ruhe für unser tägliches Leben.

Das war der Wunsch des Bauherren-Paares. Keinen Ort war besser dazu geeignet als das Grundstück am See, das im Zuge der Umnutzung eines ehemaligen Kies-Abbaugebietes in einen Villapark als Baugrundstück erworben werden konnte und mit dem Traumhaus bebaut werde sollte.  Es sollte genug Raum für das Beisammensein aber auch die Individualität und Kreativität der heutigen und zukünftigen Familienmitglieder bieten.

Der Villapark soll in Zukunft durch großzügigen Baumbestand eine waldähnliche Ausstrahlung bekommen. Die Fassadenmaterialien und die Formensprache sind mit Blick darauf gewählt, dass sie sich hierin perfekt einpassen.

Architektonisch wird mit hellen Fassadenbänder und Dachüberständen ein spannender Kontrast zu dem dunklen, lebendig strukturierten Backstein hergestellt.

Zusammen mit den dunklen Stahlstützen und Fensterstreben entsteht so ein Spiel zwischen Horizontale und Vertikale. An der Gartenseite schaffen wir mit Holzverkleidung Akzente, die dem Gebäude hier eine ‚wärmere‘ Ausstrahlung geben.

Das Wohnhaus öffnet sich zum See hin mit einer breiten Fensterfront. Hier liegt mit Blick auf das Wasser und die grüne Umgebung der zentrale Lebensbereich.  Eine großzügiger, überdachter Terrassenbereich stellt einen fließenden Übergang von drinnen nach draußen her.

An der Straßenseite werden Gäste mit einem großzügigen Dachüberstand empfangen. Lichtöffnungen von der Seite und von oben machen den Eingangsbereich hell und freundlich. Im Innern heißt die Bewohner und die Besucher eine offene, zweigeschossige Halle willkommen.