Um- und Ausbau GGS Südallee, Düsseldorf (D)
Schrittweiser Um- und Ausbau einer Grundschule nach partizipativem Planungsprozess.

Die Teams von Grundschule und Ganztag an der ‚GGS Südallee‘ in Düsseldorf fühlten sich durch ihr Gebäude in ihrer pädagogischen Arbeit eingeschränkt. Die Gruppenräume des Ganztags waren über das gesamte Gebäude verteilt und hatten wenig Zusammenhang untereinander. Die Räume waren zu groß und verfügten darum über keinen wohnlichen Charakter. Es gab keine Rückzugsorte zum Spielen und Lernen. Flächen, die nachmittags durch den Ganztag genutzt wurden, standen vormittags leer und umgekehrt. Kurzum eine Situation, die für niemanden befriedigend war und in der das räumliche Potential des Schulgebäudes nicht genutzt wurde.

Gemeinsam mit den Teams und unter Einsatz der TEAMmethode haben wir in einem partizipativen Prozess den zukünftigen Bedarf erarbeitet und hieraus einen Entwurf erstellt, der in mehreren Bauabschnitten umgesetzt werden konnte. Das war nötig, da die Schule während der Umbauarbeiten keine Ersatzräumlichkeiten zur Verfügung hatte.

Die Arbeiten waren so geplant, dass sie über mehrere Jahre hinweg unter Einbeziehung der Sommerferien schrittweise realisiert werden konnte. In jedem Bauabschnitt musste sichergestellt sein, dass alle Nutzungen temporär wieder einen Platz im Gebäude hatten. Am Ende des Prozesses werden so alle inventarisierten Nutzungen an dem für sie vorgesehenen Bestimmungsort mit den optimalen Rahmenbedingungen untergebracht sein.  

Im ersten Bauabschnitt werden momentan die Verwaltungs- und Team-Räumlichkeiten sowie ein OGS-Cluster intern umgebaut. In Zukunft wird es hier eine gemeinsame Nutzung der OGS-Freispielräume und des Team-Cafés geben. Fertigstellung ist nach den Herbstferien 2020.